Schlagwort-Archive: Ortsteile

Das konkrete Wahlprogramm der SPÖ Region Eibiswald.

Unser Wahlprogramm enthält keine allgemeinen Formulierungen, sondern konkrete Ziele, abgestimmt mit der Bevölkerung.

Gruppenfoto SPÖ Eibsiwald
SPÖ Eibiswald

Arbeitsprogramm 2015-2020 der SPÖ REGION EIBISWALD

Wir sind stolz darauf, dass unser Arbeitsprogramm für die Großgemeinde gemeinsam mit der Bevölkerung erstellt werden konnte. Beinahe ein Viertel der Haushalte haben den Fragebogen ausgefüllt und zurückgesandt. Sie haben sich somit direkt an der Entscheidung beteiligt. Ebenso hat ein Drittel der befragten Jugendlichen über Facebook ihre Wünsche geäußert und darüber abgestimmt, welche Anliegen sie an die neue Gemeindeführung haben. In vielen Sitzungen und Einzelgesprächen davor hat unser Wahlkampfteam die relevanten Themen aufbereitet. Nun liegt das Gesamtwerk vor. Wir haben es vom SPÖ-Vorstand einstimmig beschlossen. Nun stellen wir es der Bevölkerung vor und bedanken uns recht herzlich für die aktive Mitarbeit.

KERNAUSAGE

Stärkung aller sechs Ortsteile, um dadurch gemeinsam zu einer starken Marktgemeinde zu wachsen. Das konkrete Wahlprogramm der SPÖ Region Eibiswald. weiterlesen

Es fährt ein Zug. Der rote Blitz-Vorstoß.

GKB-Bahn-Verlängerung bis Eibiswald auf Schiene.
Neue öffentliche Busverbindungen in alle Ortsteile bereits 2015.

Zur Geschichte.

Nach der Dampflok fuhr der „Rote Blitz“ als moderner, dieselbetriebener Zug von Graz bis zum Endbahnhof „Wies-Eibiswald“. Nun gibt es bereits seit IMG_8771Anfang 2014 einen „roten Vorstoß“ durch den ehemaligen Sobother Bürgermeister Hubert Koller, die Verlängerung der Eisenbahn bis Eibiswald auf Schiene zu bringen. Einige Meilensteine konnten schon erreicht werden. So gibt es bereits eine Studie (Masterarbeit) vom Institut für Eisenbahnwesen an der TU Graz, welche die technische Machbarkeit als zukunftsweisenden Impuls nachweist. Die Planung wurde schon auf die Vertaktung mit der Koralmbahn (Ziel ist ein 1/2 Stunden Takt während des Tages) abgestellt. Mit solchen Ergebnissen wurde in Salzburg der Bau einer ähnlich langen Erweiterung der Bahnstrecke bereits mit April 2014 begonnen. Die Verlängerung der S-Bahn nach Eibiswald ist Teil des GKB-Projketes 2025+, welches unter Berücksichtung des Steirischen Gesamtverkehrskonzeptes ein Planungs- und Umsetzungskonzept für Infrastrukturmaßnahmen in Verbindung mit der Koralmbahn erarbeitet. Hubert Koller übergab Mitte 2014 der GKB den einstimmigen Beschluss der betroffenen Kleinregion 47°NORD, sowie die positiven Gemeinderatsbeschlüsse aller sechs ehemaligen Gemeinden (Pitschgau, Großradl, Eibiswald, Aibl, St. Oswald ob Eibiswald und Soboth). Auch Bund und Land stehen dem Projekt positiv gegenüber. Gleichzeitig ist ein Bus-Linienverkehr zwischen dem neuen Bahnhof Eibiswald und dem Bahnhof Ehrenhausen vorgesehen. Somit kann der gesamte Hinterraum an die Bahn angeschlossen werden.

Es fährt ein Zug. Der rote Blitz-Vorstoß. weiterlesen